Teamvorstellung Playing Ducks

Heute möchten wir euch das League Of Legends Team Playing Ducks, welche das Team Austrian Guardians namentlich übernommen haben, vorstellen. Playing Ducks ist eine deutsche im Jahr 2009 gegründete eSports Organisation, die auch in Spielen wie CS:GO, Rocket League, FIFA oder PUBG vertreten ist. Playing Ducks hat auch eine durchaus erfolgreiche League Of Legends Vergangenheit: Sie konnten unter anderem im Winter 2014 die deutsche ESL Meisterschaft gewinnen.

Der Toplaner, Florian Nadegger, hat uns das Teams vorgestellt:

Wie ist das Team entstanden?

Im Prinzip wie es so oft passiert: Man kennt einfach ein paar Spieler – meistens aus der SoloQ – die man fragt, ob sie Lust haben, ein Team zu bilden, um ein Turnier oder eine Liga zu spielen. Also habe ich jene gefragt, von denen ich dachte, dass sie gut spielen und auch zusammen in einem Team funktionieren. Zusätzlich konnten wir noch Playing Ducks als Partner finden, die uns organisatorisch unterstützen.

Was waren eure Beweggründe bei der A1 Liga mitzumachen?

Natürlich ist es wirklich toll, dass wir in Österreich an einer nennenswerten Liga teilnehmen können – aber um ehrlich zu sein, hat uns in erster Linie das hohe Preisgeld angelockt.

Wie schätzt ihr eure Erfolgschancen gegen die anderen Teams ein? Wer wird eurer Meinung nach gewinnen?

Wir wissen natürlich, dass in der Liga keineswegs nur schwache Gegner dabei sind. Ein paar der gegnerischen Teams könnten für uns eine Herausforderung werden. Wir hoffen aber natürlich trotzdem am Ende erfolgreich zu sein, um mit dem Pokal von Wien nach Hause zu fahren.

Was macht eurer Team einzigartig?

Hauptsächlich, dass wir die einzigen sind, die nicht nur deutschsprachige Member haben – glaube ich zumindest. Alles andere ist für Außenstehende nicht wirklich relevant, weil es Aspekte sind, die nur uns betreffen. Außerdem gehören wir, was das Durchschnittsalter betrifft, zu den eher älteren Teams.

Was wollt ihr nach der A1 eSports League Austria machen? Was sind eure Ziele?

Aktuell konzentrieren wir uns auf die A1 Liga und haben noch keine konkreten Pläne für die Zukunft gemacht. Nach dem Finale der Playoffs, in dem wir hoffentlich mitspielen, sehen wir weiter.