expert eSport holt in Oldenburg den Titel - ScrunK bricht den Vize-Fluch

expert eSport holt in Oldenburg den Titel - ScrunK bricht den Vize-Fluch

Am Samstag fanden die Finalspiele der ESL Wintermeisterschaft 2018 in der EWE Arena in Oldenburg statt. Dabei erlebten die Zuschauer vor Ort und auf den Streams spannende Titelkämpfe, die trotz der deutlich wirkenden 2:0 Siege in allen drei Partien viel zu sehen bekamen.

ALTERNATE schockt PANTHERS

Mit Coach enkay J und Altmeister zonixx reiste ALTERNATE aTTaX ersatzgeschwächt in den Norden. Doch das hinderte das Team nicht, die favorisierten PANTHERS auf Overpass und Cache über die volle Distanz in die Overtime zu zwingen. Beide Male holten sich enkay J und sein Team drei Runden am Stück, bevor sie es bis zur letzten Runde spannend machten. Am Ende zogen sie mit zwei 19:17 Siegen gegen DuDe und seine PANTHERS ins Finale ein.


expert lässt Sprout auflaufen

Bei der zweiten “klaren Angelegenheit” machten ScrunK und sein expert eSport dem Favoriten Sprout von Anfang an das Leben schwer. Auf Cache sicherten sie sich nach einem harten Kampf mit 16:14 denkbar knapp das 1:0. Wer auf große Gegenwehr von Sprout gehofft hatte, wurde auf Inferno leider nicht belohnt. Nach nur 6 T-Runden für Spiidi und Co. entzauberte das Werksteam angeführt von einem starken alexRr den Titelverteidiger und zogen nach einem 16:7 Sieg ins Finale gegen ALTERNATE ein.

expert mit großer Leistung zum Titel

Im Duell der beiden Werksteams ging es auf Train mit einem Duell auf Augenhöhe los. Nach einem hart umkämpften 15:15 ging es in die Overtime, in der sich expert mit 19:17 und einer starken Leistung von ScrunK die Führung sicherte. Auf Dust 2 war es eine wahre Teamleistung von expert, die nach guter CT Seite als T den Sack zu machten und mit 16:11 die Map und den Titel holten.

ScrunK bricht den Vize-Fluch in Oldenburg

Für Robin “ScrunK” Röpke wurde damit nach unzähligen Anläufen und mehrfachen Finalteilnahmen der Traum vom Titel endlich wahr. Damit erlöst er sich auch von dem “Vize ScrunK” Meme, was zuletzt im Frühling durch die Finalniederlage in Düsseldorf gegen EURONICS Gaming neuen Antrieb erhalten hatte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, den Fans vor Ort und an den Streams sowie den Partnern der ESL Meisterschaft für einen tollen Saison- und Jahresabschluss und hoffen, dass wir auch in 2019 so hart umkämpfte Meisterschaften mit großen Momenten erleben!

Menü schließen