ALTERNATE aTTaX und mousesports holen die Titel in Düsseldorf

ALTERNATE aTTaX und mousesports holen die Titel in Düsseldorf

Am vergangenen Wochenende feierte die ESL Frühlingsmeisterschaft ihre Finalspiele im CASTELLO Düsseldorf. Mit den Titelkämpfen in CS:GO und League of Legends, sowie den jeweiligen Showmatches gab es für die Zuschauer vor Ort und auf den Streams jede Menge zu sehen.

CS:GO: ALTERNATE aTTaX zurück an der Spitze

Mit einem Blitzstart legte ALTERNATE aTTaX schon in der Auftaktpartie die Weichen für den Titelgewinn. Sie zeigten eine beeindruckende Leistung und schickten Berzerk mit 16:0 und 16:7 nach Hause. Sprout konnte gegen Meister expert eSport ebenfalls glänzen, ließen ihren Gegnern beim 16:9 und 16:7 allerdings deutlich mehr Möglichkeiten.

Im Finale mussten ALTERNATE aTTaX von einem 16:7 für Sprout auf Dust 2 zurück kommen. Doch DuDe und sein Team steigerten sich auf Cache deutlich und glichen mit 16:11 aus. Auf Train ging es trotz einer Führung von 12:3 zur Halbzeit über die volle Distanz. Erst in der 30. Runde konnte ALTERNATE aTTaX die wilde Aufholjagd von Sprout beenden und mit 16:14 ihre zweite Map und den Titel holen!

Die Ergebnisse:

  • Halbfinale #1: ALTERNATE aTTaX 2:0 Berzerk
  • Halbfinale #2: Sprout 2:0 expert eSport
  • Finale: ALTERNATE aTTaX 2:1 Sprout

Damit meldet sich ALTERNATE aTTaX nicht nur nach ihrem letzten Titel im Winter 2017 zurück an der Spitze, sondern bekommt beim Closed Qualifier für die ESL One Cologne 2019 die große Chance sich in Richtung der Bühne der LANXESS Arena zu spielen!

LoL: mousesports mit dem ersten Titel nach vier Jahren

Ohne Serienmeister ESG ging es für SK Gaming, mousesports, ad hoc gaming und BIG um die große Chance ihre eigene Ära zu starten. Alle Teams waren heiß auf diese Chance und das merkte man auch den Partien an!

Beim Auftakt gegen BIG brauchte SK Prime ein wenig Anlaufzeit. Doch nach einer frühen Führung für BIG im ersten Spiel ließ der Tabellenführer der regulären Saison nichts anbrennen und zog mit 2:0 ins Finale ein. Gegen ad hoc gaming war mousesports nur gegen Ende der zweiten Partie wirklich unter Druck und zogen ähnlich deutlich wie SK mit 2:0 ins Finale ein.

Im Duell um die Thronfolge von ESG sahen wir zwei wahnsinnig spannende Partien, die jede Menge Überraschungen zu bieten hatten. Während mousesports im ersten Spiel nach einem frühen Rückstand die Führung übernahm und das 1:0 holte, waren sie im zweiten Spiel lange am Drücker. Im zweiten Spiel kämpfte sich SK nach Rückstand wieder in die Partie zurück, aber konnten das 2:0 der Mäuse und ihren Titelgewinn nicht mehr verhindern.

Die Ergebnisse:

  • Halbfinale #1: SK Prime 2:0 BIG
  • Halbfinale #2: mousesports 2:0 ad hoc gaming
  • Finale: mousesports 2:0 SK Prime

Vier Jahre lag der letzte Titelgewinn in League of Legends zurück, doch in Düsseldorf war es wieder soweit. Insgesamt war es sogar der 21. Team Titel für mousesports in der ESL Meisterschaft und ihrem Vorgänger. Für Tolkin, conjo und Obvious war es nach dem Titelgewinn mit ESG im Vorjahr bereits der zweite Titel im CASTELLO in Düsseldorf. Ob sie von hier aus einen ähnlichen Siegeszug starten, wie EURONICS Gaming im Vorjahr?

Danke, danke, danke!

Wir bedanken uns bei unseren Partnern Wüstenrot, Intel, Vodafone, paysafecard, McDonalds, Warsteiner, Mercedes-Benz und NEEDforSEAT, ohne die dieses wahnsinnige Wochenende in Düsseldorf gar nicht erst möglich gewesen wäre. Aber auch bei allen Besuchern vor Ort und Zuschauern auf den Streams wollen wir uns für diese unvergessliche Meisterfeier bedanken.

Bis zur ESL Sommermeisterschaft 2019!

Menü schließen